Ihr echter Experte
Ihr echter Experte

Sven Hilgers-Achilles
Fachberater
Dach | Holz

Dacheindeckung

FÜR JEDES HAUS DAS PASSENDE DACH

Bei der Wahl der Dacheindeckung gibt es einiges zu beachten, denn nicht jedes Material eignet sich für jedes Dach. Ob Ziegel, Beton oder Metall: jeder Baustoff hat seine Vor- sowie Nachteile und natürlich seinen eigenen Preis. Welche Eindeckung zu Ihrem Dach passt, hängt ab von Dachform, Dachneigung und von regionalen Bauvorschriften. In unserem Sortiment finden Sie Tonziegel, Betondachsteine, Zink-Kupferstehpfalz, Aluminium- und Stahltrapezbleche, Sandwichelemente, Stegdoppelplatten, Lichtplatten, Bitumenwellplatten und Bitumenschindeln. Wir unterstützen Sie gerne bei der Wahl der geeigneten Materialien.

Erhältlich an folgenden Standorten

Die Kunst der Dacheindeckung

Die Dacheindeckung schützt die Dachkonstruktion und damit auch das Gebäude vor Wind und Wetter. Die Auswahl an Materialien, welche für die Dacheindeckung heutzutage benutzt werden, ist sehr groß. Das ist deshalb so, weil nicht jedes Material für jedes Dach gleich gut geeignet ist. Neben eines ansprechenden Aussehens des Daches spielt vor allem die einwandfreie Funktionsweise der gesamten Konstruktion die entscheidende Rolle. Immerhin muss das Niederschlagswasser schnell abfließen können und darf sich nicht unter dem Dach stauen. Bei der Auswahl der Ziegel für die Dacheindeckung muss vor allem darauf geachtet werden, dass sie nicht im Laufe der Jahre zum Nährboden für daumendicke Moosschichten werden.

Dacheindeckung und Materialienvielfalt

Bei den Materialien zur Dacheindeckung werden häufig Firstziegel eingesetzt. Hinzu kommen Falzziegel, welche nicht durchgehend flach sind und an den Seiten sowie an den Kopfenden ineinander greifen. Mit ihrer Hilfe gelingt die Dacheindeckung vergleichsweise schnell und leicht. Ein weiterer Vorteil ist das geringe Gewicht. Eine weitere Möglichkeit zur Dacheideckung bieten die Flachziegel. Sie ermöglichen ein optimales Ableiten von Regenwasser und gestalten dank ihrer speziellen Falze die Dächer besonders wasserdicht. Als klassisch und bewährt gelten zudem die Biberschwanzziegel.Da sie jedoch recht teuer sind, werden sie weniger zur neuen Dacheindeckung verwendet und finden Einsatz bei Sanierung historischer Bauten. Günstiger sind hingegen die Mehrkammerplatten und eignen sich als robuste Kunststoff-Anfertigungen ideal für Carports oder Pergolen. Wer Geld sparen möchte, ist zudem mit den Metall-Dachpfannen bestens beraten. Diese Dacheindeckung ähnelt sehr dem Ziegeldach.

Dacheindeckung mit Schiefer

Für eine besonders schöne Optik sorgt die Dacheindeckung mit langlebigem Schiefer. Neben langer Haltbarkeit sorgt das natürliche Material für individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und erweist sich zudem als umweltfreundlich. Bevor die Schiefersteine angebracht werden, muss das gesamte Dach vollständig mit Holz verkleidet werden. Die Dacheindeckung mit Schiefer setzt allerdings eine Dachneigung ab 12 Grad voraus. Dies ist wichtig, damit das spätere Dach auch absolut wind- und wetterfest wird.