WANDGESTALTUNG

VIER WÄNDE ZUM WOHLFÜHLEN

Die Gestaltung der Wände hat einen maßgeblichen Einfluss auf eine behagliche Wohnatmosphäre. Mit einer schönen Tapete, ausgefallenen Verblendern oder einer Wandfarbe, die perfekt mit den Möbeln korrespondiert, kommt Leben in jeden Raum. Bei der Wandgestaltung sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Egal, ob Sie nur das Wohnzimmer renovieren oder neu bauen: Bei uns finden Sie ein breites Spektrum an Materialien und Farben, um Ihre vier Wände individuell und dekorativ zu gestalten. Lassen Sie sich inspirieren!

Erhältlich an folgenden Standorten

Handwerker, Architekten, Bauherren und Heimwerker treffen sich in den Mobau:BauParks, um sich von echten Experten fachgerecht beraten und inspirieren zu lassen.

Wandgestaltung – unterschiedliche Methoden, zahlreiche Optiken

Kahle, weiße Wände sehen auf den ersten Blick vielleicht kalt aus, doch eröffnen sie gleichzeitig eine Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten. Hierbei können unterschiedliche Methoden und Materialien zum Einsatz kommen, die dem Raum im Nu einen völlig anderen Look verleihen können. Eine farbige Wandgestaltung kann zweierlei bewirken: Einerseits sorgt sie für einen Eyecatcher. Anderseits kann sie auch als eine schöne Kulisse für die Einrichtungsgegenstände gekonnt in den Hintergrund rücken.

Wandgestaltung mit Farben

Ob bunte Möbel oder Wohnaccessoires – dies alles erfüllt auch als bloße Akzentsetzung den Raum sofort mit Leben. Nicht anders verhält es sich bei der Wandgestaltung. Bereits eine einzelne farbige Wand oder auch eine abgestimmte Kombination aus zwei sowie mehreren Farbtönen, eröffnen zahlreiche Wohnideen für viele unterschiedliche Einrichtungsstile. Wer beispielsweise knallige Farben für die Wandgestaltung zu kräftig empfindet, wird vielleicht an der neuen Trendfarbe Grau mehr Gefallen finden. Je nach Nuance wirkt diese wärmend, modern und edel zugleich. Auch bringt Grau andere im Raum vorhandenen Farben zum Leuchten und harmoniert besonders schön mit Holz.

Klassiker – Wandgestaltung mit Tapeten

Ein regelrechtes Comeback feiern derzeit Tapeten als klassische Art der Wandgestaltung. Diese müssen natürlich nicht sofort altbacken, wie aus Omas Zeiten aussehen. Neuste Muster und Farben der Tapeten machen heute jede Wohnidee mit. Um den Raum zu tapezieren, muss man längst kein begnadeter Handwerker mehr sein. Insbesondere mit modernen Vliestapeten werden die Arbeiten bei der Wandgestaltung ein Leichtes: Zunächst sollten die Überstände an der Decke, an Ecken und am Boden mit einem Spachtel in die Ecken festgedrückt werden. Hiernach werden die Reste entlang des Spachtels mit einem scharfen Cutter-Messer abgeschnitten. Dies betrifft auch Bereiche an Steckdosen, Fensterlaibungen und anderen, raumtypischen Gegebenheiten. Anschließend wird die Vliestapete mit einer Gummirolle blasenfrei angedrückt. Bei dieser Art der Wandgestaltung gilt immer: Tapeten haften nur an einem sauberen, trockenen Untergrund, an dem auch alle Löcher und Risse gut verspachtelt sind.