Erfahrungsbericht Praxissemester Furkan Aydogan

in der Abteilung "Digitalisierung"

Mein Name ist Furkan Aydogan und bin 22 Jahre alt. Ich studiere an der Fontys International Business School in Venlo International Business Economics. Das Studium beinhaltet im sechsten Semster ein Praktikum. Nach intensiver Recherche, habe ich mich für das Unternehmen Fliesenmax entschieden. Das Praktikum dauerte sechs Monate und konzentrierte sich auf den Bereich Controlling. In diesen Monaten habe ich sehr viele Erfahrungen sammeln können. Parallel zum Praktikum musste ich eine Hausarbeit abgeben, worin ich Themen spezifisch ein Problem des Unternehmens identifiziere und Lösungsvorschläge fand. Wesentlich für mich war, dass das Problem ein ernstes Thema war und meine Hausarbeit dazu führte, dass meine Lösungsvorschläge teilweise eingeführt wurden und somit das Problem beseitigt werden konnte. Das Unternehmen brachte mir so Anerkennung ich dem und zeigte mir, dass ich der Firma einen Mehrwert bringe. Dieses Gefühl des Erfolges, brachte mich zu meiner nächsten Entscheidung in meiner beruflichen Karriere.

Nach produktiven Gesprächen mit der Geschäftsleitung, wurde deutlich, dass Mobau Wirtz & Classen junge und frische Studenten einbringen möchte. Es wurden mir viele Möglichkeiten geboten, um meinen Karriereweg nach meinen Vorstellungen gestalten zu können. Ich wurde Teil des Digitalisierungsteams und habe parallel dazu meine Bachelorarbeit absolviert. Im Digitalisierungsteam durfte ich das ganze Unternehmen näher kennen lernen und einen Einblick in alle Prozesse bekommen. Das Digitalisierungsprojekt dient auch dazu, den Mitarbeitern neue und bessere Arbeitswege anzubieten. Dieser Aspekt zeigt, dass sich das Unternehmen mit der Digitalisierung auseinandersetzt und modern agiert. Die Kommunikation und Arbeitsatmosphäre sind im gesamten Unternehmen enorm positiv. Durch die vielen Aktivitäten außerhalb der Arbeitszeit, sorgt man auch für ein starkes Miteinander. Nach Absprache mit anderen Studierenden im Unternehmen, habe ich nur Positives gehört über verschiedene Themenbereiche wie z.B. die Beziehung zu der Geschäftsleitung, die Zukunft des Unternehmens oder auch Karrieremöglichkeiten.

Fazit: Ich wurde damals als unerfahrener Student in das Unternehmen aufgenommen und durfte meinen Mehrwert erbringen. Dies führte dazu, dass ich mich in der Unternehmensgruppe weiterbilden durfte und meinen Karriereweg selber gestalten durfte. Die Arbeit bei Mobau Wirtz & Classen und auch bei Fliesenmax hat mir viel Spaß gemacht und meinen Lebenslauf bereichert.

Text: Furkan Aydogan für Mobau Wirtz & Classen im Dezember 2018