Ihr echter Experte
Ihr echter Experte

Marcel Merten
Fachberater
Hochbau

KAMINE

MEHR ALS NUR WÄRME

Ein Kamin erzeugt nicht einfach nur Wärme. Im Herbst und im Winter schafft er mit seinem knisternden Feuer eine wohnliche und gemütliche Atmosphäre. Viele Haus- und Wohnungseigentümer möchten diese zusätzliche Wärmequelle mit Wohlfühlfaktor deshalb nicht missen. Bei der Entscheidung, welcher Kamin-Typ für Sie der richtige ist, gilt es jedoch einiges zu beachten. Wir bieten Ihnen Systemlösungen für alle Arten von Heizquellen und beraten Sie gerne rund um sämtliche Fragen des Kaminbaus.

Erhältlich an folgenden Standorten

Exklusiv im ProfiZentrum Dremmen

In unserem Mobau:ProfiZentrum finden Sie sämtliche Baustoffe für Ihr Projekt – vom Keller bis zum Dach.

Kamin für mehr Gemütlichkeit und Wärme daheim

Ein Kamin sorgt vor allem in der kalten Jahreszeit für Entspannung und gemütliche Wohnlichkeit. Moderne Modelle, ob sie nun offen oder geschlossen sind, schenken dem Raum wollige Wärme und sehen zudem schick aus. In Abhängigkeit von seiner Form hat ein Kamin entsprechend unterschiedliche Funktionen. So kann die Vorrichtung, wie bereits erwähnt, das Haus warm halten aber auch für die Warmwasserbereitung verantwortlich sein.

Wichtig: Jeder Kamin benötigt einen Abzug

Ein Kamin ohne Abzug bzw. Schornstein ist im eigentlichen Sinne kein Kamin. Es sind zwar auch die sogenannten Bioenthanol-Kamine erhältlich, welche tatsächlich ohne einen Abluftzug auskommen, doch da sie keinen Rauch entwickeln, gelten sie nach den gesetzlichen Bestimmungen nicht als Kaminofen. Wie der Abzug zu gestalten ist, klärt der Bezirksschornsteinfeger, der für die bauliche Abnahme zuständig ist.

Kamin - offen oder mit Tür?

Ein offener Kamin ohne Tür ist bei einigen Bauherren noch sehr beliebt. Zwar darf er noch immer zum gelegentlichen Feuern genutzt werden, wird aber aufgrund seiner Feinstaub-Emission und der verheerenden Ökobilanz ab 2024 offiziell abgeschafft. In einigen Jahren wird demnach jeder Kamin über eine Tür und einen Filter gegen Feinstaub verfügen müssen. Auch sollen künftig die durch BImSchV (Bundesimmisionsschutzverordnung) vorgeschriebenen Emissionswerte eingehalten werden. Demnach wird es schon recht bald keine offenen Kamine mehr geben.

Dänischer Kamin als Klassiker

Besonders beliebt ist derzeit der dänische Kamin. Als Weiterentwicklung des klassischen Ofens verfügt er über ein Sichtfenster für mehr Gemütlichkeit und ist mit selbstschließenden Türen sowie einer Brennkammer ausgestattet. Zudem wird der dänische Kamin nicht fest eingebaut und macht damit auch den Umzug mit. Erhältlich sind Modelle zum Drehen, Ausführungen mit zusätzlicher Heizplatte, aber auch Kamine für Pellets, für Gas und Holz sowie Braun- oder Steinkohle. Tipp: Bei dem dänischen Kamin sollte im speziellen auf eine gute Wärmeregulierung geachtet werden, da im Zweifelsfall eine Überhitzung droht.