Ihr echter Experte
blonder, lächelnder Mann mit grauem T-Shirt
Ihr echter Experte

Fabrice Frühauf
Fachberater
Baustoffe

TROCKENBAU

Sie möchten die Decke abhängen, eine Wand zur Trennung von Wohn- und Essbereich einziehen oder einen Raum im Raum bauen? Mit unseren Trockenbausystemen ist das kein Problem – egal, ob Neubau oder Sanierung. In unserer Trockenbau-Abteilung finden Sie Dämmstoffe für Wärme-, Schall- und Brandschutz, Trocken-Estrichsysteme, Unterkonstruktionen für Metallständerwände und abgehängte Decken, Trockenausbauplatten aus Gipskarton, Gipsfaser und Zement sowie anspruchsvolle Gipskarton-Designdecken, langlebige Alupaneel- und Metallkassettendecken sowie Rasterdecken aus Mineralfaser und Gips.

Erhältlich an folgenden Standorten

Handwerker, Architekten, Bauherren und Heimwerker treffen sich in den Mobau:BauParks, um sich von echten Experten fachgerecht beraten und inspirieren zu lassen.

In unserem Mobau: ProfiZentrum finden Sie sämtliche Baustoffe für Ihr Projekt – vom Keller bis zum Dach.

Dunkles Gebäude von Mobau:Pegels

Bei Mobau:Pegels finden Sie für jeden Bauabschnitt eine große Auswahl hochwertiger Markenbaustoffe und Profiwerkzeuge in bester Qualität zu fairen Preisen.

Unser neuer Standort im Raum Düsseldorf. Herzlich Willkommen in Ratingen.

Trockenbau ist ein wichtiger Begriff aus dem Bauwesen und bezieht sich auf zahlreiche Konstruktionen des Ausbaus insbesondere für Wand, Decke und Boden, deren Montage in trockener Bauweise erfolgt. Lediglich bei der Bearbeitung der Oberfläche, so beispielsweise beim Verspachteln, können feuchte Materialien zum Einsatz kommen. Nicht zum Trockenbau gehörend sind hingegen Trennwände aus Mauerwerk, Rabitz- und Stuckdecken, sowie bestimmte Holzkonstruktionen. Insgesamt gestalten sich alle Installationen im Bereich des Trockenbaus als sehr effektiv, sauber und, in Abhängigkeit von der Größe des zu trennenden Raumes, zuweilen auch als sehr zeitsparend. Eine geeignete Grundlage zu mauern, auf der die Farbe oder die Tapete später halten sollen, würde im Vergleich deutlich mehr Zeit und Aufwand kosten.

Trockenbau-Systeme eignen sich hervorragend zur klaren Trennung von Wohn- und Essbereich, zum Ausbauen des Dachbodens, zur Errichtung von begehbaren Schränken oder zum Ausgleich von schrägen Wänden. Bei Nichtgefallen können Sie die Umbaumaßnahmen jederzeit problemlos rückgängig machen. Die Oberfläche von Trockenbau-Trennwänden bietet zudem die ideale Grundlage für spätere Anstriche, Tapeten, Fliesen oder Putz. Statische Aufgaben übernehmen können sie allerdings nicht. Damit eignen sie sich nicht als tragende Wände.

Trockenbau-Systeme sind einfach zu verarbeiten und so robust, dass an ihnen Regale und Hängeschränke befestigt werden können.Normalerweise bestehen sie aus 1,2 x 2,4 m großen Paneelen. Es sind auch Modelle mit den Maßen von 1,2 x 3,6 m erhältlich, allerdings gestalten sich die Arbeiten mit diesen als ein wenig komplizierter. So werden sie häufiger von Profis verwendet, die ein paar extra Helfer haben. Die größeren Trockenbau-Systeme neigen dazu, während des Transportes durchzubrechen. Ein entscheidener Vorteil ist gleichzeitig, dass ihre größeren Flächen weniger Verbindungsstellen erfordern, die überklebt werden müssen. Die Trockenbau-Trennwände werden im Normalfall horizontal aufgestellt, können aber auch vertikal montiert werden.

Trockenbau FAQ

Was sind die Vorteile von Trockenbauwänden im Vergleich zu traditionellen Wänden aus Mauerwerk?

Trockenbauwände sind in der Regel schneller zu errichten und kostengünstiger als traditionelle Mauerwerkwände. Sie bieten mehr Flexibilität bei der Raumaufteilung und können leicht demontiert und verändert werden. Ferner ermöglichen sie eine einfachere Integration von Elektro- und Sanitärinstallationen.

Wie lange dauert es, eine Trockenbauwand zu bauen und zu installieren?

Die Bauzeit für eine Trockenbauwand kann stark variieren, je nach Größe und Komplexität des Projekts. Üblicherweise kann eine einfache Wand jedoch innerhalb eines Tages errichtet werden, vorausgesetzt, alle Materialien und Werkzeuge sind vorhanden.

Wenn es um den reinen Aufbau der Trockenbauwand geht, kann ein erfahrener Handwerker, der alle notwendigen Materialien und Werkzeuge zur Hand hat, etwa 3 bis 5 Quadratmeter Trockenbauwand pro Stunde schaffen. Die Vorbereitungszeit sowie die weiteren Schritte wie das Verspachteln der Fugen, das Schleifen und eventuelle Malerarbeiten sind dabei nicht berücksichtigt.

Wie viel Gewicht können Trockenbauwände tragen?

Die Tragfähigkeit einer Trockenbauwand hängt von mehreren Faktoren ab, einschließlich der Art der Gipskartonplatten, der Konstruktion des Ständerwerks und der Art der Befestigungselemente. Leichte Regale und Bilder können in der Regel problemlos montiert werden, für schwerere Lasten sind jedoch spezielle Befestigungen oder Verstärkungen erforderlich.

Wie wird das Trockenbau-System an der Decke befestigt?

Trockenbausysteme können mit verschiedenen Methoden an der Decke befestigt werden: etwa die Verwendung von Abhängern für abgehängte Decken oder die Direktmontage mit Schrauben. Die Direktmontage eines Trockenbau-Systems an der Decke erfolgt in der Regel durch die Befestigung von Metallprofilen direkt an der vorhandenen Deckenstruktur. Diese Metallprofile dienen als Unterkonstruktion für die Gipskartonplatten.

Die Wahl der Methode hängt von der Art der Decke und den spezifischen Anforderungen des Projekts ab.

Wie vermeide ich Feuchtigkeit und Schimmel in einem Raum mit Trockenbauwänden?

Gute Belüftung und Feuchtigkeitskontrolle sind entscheidend, um Feuchtigkeit und Schimmelbildung zu vermeiden. Feuchtigkeitsresistente Gipskartonplatten und können ebenfalls dazu beitragen, diese Probleme zu verhindern. In Feuchträumen sollte außerdem noch eine korrekte Abdichtung erfolgen.

Wie kann ich die Akustik in einem Raum mit Trockenbauwänden verbessern?

Spezielle akustische Gipskartonplatten oder zusätzliche Dämmmaterialien können die Schallisolierung verbessern. Eine doppelte Beplankung und die Verwendung von Resilienzprofilen tragen ebenfalls zur Schalldämpfung bei.

Welche Arten von Trockenbauplatten gibt es und welche sollte ich für mein Projekt verwenden?

Es gibt verschiedene Arten von Gipskartonplatten, darunter feuchtigkeitsresistente Platten und feuerfeste Platten sowie schalldämmende Platten. Die Wahl hängt von den spezifischen Anforderungen des Projekts ab.

Kann ich eine Tür oder ein Fenster in eine Trockenbauwand einbauen? Wie gelingt das?

Ja, Türen und Fenster können in Trockenbauwände eingebaut werden, indem ein geeigneter Rahmen in das Ständerwerk integriert wird. Dies sollte jedoch sorgfältig geplant und ausgeführt werden, um die strukturelle Integrität der Wand nicht zu beeinträchtigen.

Für zusätzliche Stabilität und Tragfähigkeit der Konstruktion, die durch den Ausschnitt für Tür oder Fenster beeinträchtigt wird, sorgen Aussteifungsprofile. Sie nehmen die vertikalen Lasten auf und verteilen sie gleichmäßig auf die gesamte Wandstruktur.

Der Einbau eines Tür- oder Fensterrahmens in eine Trockenbauwand ohne entsprechende Aussteifung könnte dazu führen, dass die Wand instabil wird und sich unter dem Gewicht der Tür oder des Fensters verzieht. Daraus wiederum können Probleme wie klemmende Türen, undichte Fenster oder sogar strukturelle Schäden entstehen.

Wie repariere ich Löcher oder Risse in einer Trockenbauwand?

Kleinere Löcher und Risse werden mit einer Spachtelmasse ausgebessert. Für größere Schäden kann es erforderlich sein, den beschädigten Bereich der Gipskartonplatte zu entfernen und durch ein neues Stück zu ersetzen.

Wie hoch sind die Kosten für die Installation von Trockenbauwänden im Vergleich zu traditionellen Mauerwerkswänden?

Trockenbau ist in der Regel kostengünstiger als traditionelles Mauerwerk, sowohl in Bezug auf Materialkosten als auch Arbeitsaufwand. Schätzungsweise können die Kosten für Trockenbauwände etwa 20 bis 50 % geringer sein als der Preis für Mauerwerkswände, je nach den spezifischen Anforderungen des Projekts. Die genauen Kosten können jedoch je nach Projekt variieren und sollten im Voraus sorgfältig kalkuliert werden.