Ihr echter Experte
Ihr echter Experte

Thomas Offermanns
Niederlassungsleiter

MAUERWERK

STEIN AUF STEIN

Das Mauerwerk spielt beim Bau eines Hauses eine im Wortsinn tragende Rolle. Welche Steine jedoch am besten für das eigene Bauprojekt geeignet sind, hängt von ihrer Funktion ab und lässt sich nicht pauschal beantworten. Ob Porotonziegel oder Porenbetonsteine, Kalksandstein oder Bims – wir beraten Sie gerne rund um die einzelnen Baumaterialien. Unsere Experten kennen die jeweiligen Vorzüge hinsichtlich Wärmedämmung, Schallschutz und Raumklima und bieten Ihnen eine individuelle und kompetente Entscheidungshilfe.

Erhältlich an folgenden Standorten

Handwerker, Architekten, Bauherren und Heimwerker treffen sich in den Mobau:BauParks, um sich von echten Experten fachgerecht beraten und inspirieren zu lassen.

In unserem Mobau:ProfiZentrum finden Sie sämtliche Baustoffe für Ihr Projekt – vom Keller bis zum Dach.

Bei Mobau:Pegels finden Sie für jeden Bauabschnitt eine große Auswahl hochwertiger Markenbaustoffe und Profiwerkzeuge in bester Qualität zu fairen Preisen.

Mauerwerk – Tradition trifft Moderne

Bei einem Mauerwerk handelt es sich um ein Bauteil aus natürlichen oder künstlichen Steinen. Es kann aber auch ein Bauwerk als Massivbau gemeint sein. Für die Errichtung eines Mauerwerks werden traditionell Lehmziegel, Mauerziegel oder Betonwerksteine benutzt. Diese werden mit oder ohne Mörtel in einem Mauerwerksverband miteinander verbunden. Wände, die aus Mauerwerk errichtet werden, erreichen häufig keine so hohe Tragfähigkeit wie Beton- oder Stahlbetonwände.

Klassifizierung

Die Klassifizierung des Mauerwerks erfolgt unter vielen Gesichtspunkten. In erster Linie stellt sich natürlich die Frage nach den verwendeten Steinen. Hierbei wird zwischen Bruchsteinmauerwerk, Natursteinmauerwerk oder Ziegelmauerwerk, um die wichtigsten zu nennen, unterschieden. Begriffe wie Trockenmauerwerk, Mörtelmauerwerk, homogenes und inhomogenes Mauerwerk sagen hingegen etwas über die Art des Materials aus, welches für die Verfugung benutzt wurde. Ein weiteres Kriterium ist die Sichtbarkeit. Hier sind Sichtmauerwerk und Verblendmauerwerk zu nennen. Last but not least geht es um die statische Funktion der Konstruktion. Demnach kann das Mauerwerk tragend oder nicht tragend sein.

Ziegel richtig reinigen

Ziegel bilden ein strapazierfähiges und optisch ansprechendes Mauerwerk, aber auch sie brauchen hin und wieder etwas Pflege. Wenn Probleme mit Stockflecken oder Schimmel entstehen, können die Ziegel mit einer Mischung aus Chlorbleiche gereinigt werden. Eine Säurelösung hingegen eignet sich  für Mörtelflecken, Rost durch Brunnenwasser oder auch Schmutz, den die Bleichmittellösung nicht richtig entfernen konnte.

Klassisches Mauerwerk als Deko-Element

Das Mauerwerk blickt auf eine lange Tradition zurück und wurde früher unter Putz versteckt. Heutzutage wünschen sich viele Bauherren genau das Gegenteil. So ist die Optik von freiliegendem  Mauerwerk sogar sehr erwünscht. Da sie in Mietwohnungen verhältnismäßig schwer zu realisieren ist, wird das Mauerwerk in vielen Varianten auf Tapeten nachgebildet. Tatsächlich schafft der Look der rot leuchtenden Ziegelsteine oder andersfarbiger Natursteinwände eine sehr authentische, rustikale, zuweilen auch industriell anmutende Wohnatmosphäre. Besonders im Trend liegen dabei unter anderem Kombinationen mit modernen Einrichtungsgegenständen.